Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Kloster Neuwerk: Etappe am Harzer Klosterwanderweg

Sie pilgern im landschaftlich herrlichen Harz. Der Klosterwanderweg hat eine Gesamtlänge von ca. 94 km und führt auf naturbelassenen Wegen zwischen dem Kloster St. Marien in Quedlinburg zum Kloster Wendhusen bei Thale über Kloster Michaelstein bei Blankenburg vorbei am Kloster Grauhof direkt zum Kloster Neuwerk am Eingang zur Goslarer Innenstadt.

Eine Wander-Empfehlung für den Pilgerweg

1. Etappe: Die Wanderung beginnt am romanischen Kloster Drübeck, mit malerischen Klostergärten und einem Klostercafé.
Nach einer Wanderung von ca. 3,2 km erreichen Sie das Kloster Ilsenburg. Hier spüren Sie die Atmosphäre einer längst vergangenen Zeit. Sie wandern durch Ilsenburg, über das „Grünen Band“, dem ehemaligen Grenzstreifen, bis zum Grenzpunkt Stapelburg , dann nach Abbenrode.

Immer wieder haben Sie einen herrlichen Blick in das Harzvorland und in den Harz mit dem mächtigen Brocken im Hintergrund.
Weiter geht es nach Niedersachsen über Lochtum und Vienenburg, wo Sie das Kloster Wöltingerode erreichen. Hier kann komfortabel geschlafen und in der Brennerei verkostet werden.

Nach einigen Kilometern, vorbei an alten Alleen und Feldern, gelangen Sie zum prächtigen Klostergebäude Grauhof vor den Toren Goslars. Nur wenige Kilometer trennen Sie nun noch von unserem Kloster Neuwerk und der Goslarer Altstadt. Hier können Sie sich anschließend auf die „Pilgerwege durch die mittelalterliche Stadt“ begeben.

2. Etappe: Diese Etappe beginnt am Kloster Drübeck und führt sie weiter am Rand des Nationalpark Harz über Darlingerode nach Wernigerode. Hier empfehlen sich ein Besuch der Altstadt und des Wernigeröder Schlosses. Der Pilgerweg geht nun durch den malerischen Harzer Mischwald nach Kloster Michaelstein bei Blankenburg. Die weitere Tour führt von Blankenburg zum Kloster Wendhusen in Thale. Der Weg führt nun weiter nach Gernrode zur 1050 jährigen romanischenStiftskirche Sankt Cyriakus. Abschließend geht es von Gernrode nach Quedlinburg zum Kloster St. Marien.

Copyright 2020. All Rights Reserved.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: