Maria in horto: Stiftungszweck

Die Gründungsstifterin Eleonore Behrens hat in ihrem Testament verfügt, dass ihre Erbschaft der Grundstock für eine neue Stiftung sei. Sie war dem Kloster Neuwerk und der Gemeinde eng verbunden und wollte damit einen Beitrag für die Erhaltung dieses besonderen Ortes leisten. Im Treppenhaus des Klostergebäudes ist zum Dank an diese Gründungsstiftung eine Gedenktafel angebracht. In dieser Weise werden auch alle weiteren Zustiftungen geehrt.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung „Kloster Neuwerk Maria in horto“ ist die Pflege und Förderung des Gemeindelebens in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Neuwerk. Nach Deckung der laufenden Ausgaben und nach einer angemessenen Rücklagenzuführung sind verbleibende Überschüsse zur Verwirklichung des Stiftungszweckes insbesondere für folgende Aufgaben zu verwenden:

1. Eine klösterlichen Stätte als geistliches Zentrum im Sinne der klösterlichen Traditíon im ehemaligen Klostergebäude Neuwerk in

Goslar zu schaffen, bzw. hierzu beizutragen. Diese Stätte soll als Ort der Einkehr und Stille seinen Besuchern ermöglichen, sich spirituell mit den Fragen des modernen Lebens auseinanderzusetzen und eine in der betenden Begegnung mit Gott gegründeten Erneuerung von Leib, Geist und Seele zu suchen.

2. Einen Beitrag zur Errichtung und Förderung eines Konvents im Sinne der klösterlichen Tradition im ehemaligen Klostergebäude Neuwerk zu leisten.

Organe der Stiftung sind der Vorstand und das Kuratorium.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: